Mit Hilfe der Zürich-Datenschnittstelle, können Sie einfach, schnell und sicher Antragsdaten elektronisch an die Zürich übertragen. 

Die Schnittstelle umfasst derzeit den KFZ-Bereich (Haftpflicht, Kasko, Insassenunfall). 

  1. Voraussetzungen 

Die Datenschnittstelle steht ab Version 5.4.12 zur Verfügung. Unter „Extras – Optionen – Programmeinstellungen – VU-Anbindung“ können Sie die Logindaten für das Zürich-Portal hinterlegen. 

 

  1. Verwendung 

Sie können die Datenschnittstelle prinzipiell von der Person (Versicherungsnehmer) oder vom Antrag aus starten. Aufgrund der einheitlichen Vorgangsweise der Antragserfassung empfehlen wir, den Antrag zunächst wie gewohnt in CCA9 zu erfassen und dann die Daten zu senden (also die Schnittstelle vom Antrag aus zu starten). 

In der Statusleiste finden Sie ein Symbol für die Sichtschnittstelle (bestehende Daten beim Versicherer einsehen) und eines für die Datenschnittstelle (Daten senden). 

 

Wenn Sie auf „Antrag-Daten senden an Zürich Versicherungs-AG (ZK)“ klicken, wird die Zürich-Datenschnittstelle gestartet. 

Bei der ersten Anwendung erscheint zunächst die Datenschutzerklärung, zu der Sie Ihre Zustimmung erteilen müssen. 

 

Im nächsten Schritt werden die notwendigen Stammdaten überprüft. Die Zuordnungen werden anhand der OMDS-Einstellungen getroffen, bitte diese zu kontrollieren. 

Fehlende Zuordnungen werden mit einem roten „x“, fragliche Zuordnungen mit einem gelben „?“ markiert. 

Sollte eine Anpassung notwendig sein, ziehen Sie den korrekten Eintrag einfach aus der rechten Liste nach links oder drücken Sie den „<<“-Knopf. 

CCA9 merkt sich die getroffenen Zuordnungen für die Zukunft, diese Anpassungen sind also nur einmal notwendig. Nachdem alle Stammdaten angepasst sind, können Sie auf „Weiter  >>“ klicken. 

Danach können Sie das KFZ auswählen. Bei mehrere KFZ wird das stärkste vorgeschlagen.  

 

Danach werden die Daten einer ersten Plausibilitätskontrolle unterzogen. Müssen bestimmte Annahmen getroffen werden (z.B. Versicherungssumme nicht möglich, B/M-Stufe nicht gegeben, Anzahl der Sitzplätze nicht gegeben), so informiert die Schnittstelle entsprechend: 

 

Sollte die Adresse vom CCA9 nicht der von Zürich übereinstimmen, erhalten Sie eine entsprechende Meldung: 

 

In unserem Beispiel haben wir die Straße im CCA9 ohne Leerzeichen erfasst (Dr.Frank-Allee), bei Zürich ist diese aber mit Leerzeichen (Dr. Frank-Allee) hinterlegt. Hier können Sie die Adresse auswählen und mit einem Klick auf „Weiter >>“ öffnet sich das Zürich Maklerportal. 

Nach dem Klicken auf „Weiter >>“ öffnet sich das Zürich Maklernetz. Die erste Seite gibt einen Überblick über Deckungsumfang und Prämie. 

 

Bitte überprüfen Sie die Einstellungen und klicken Sie auf „Weiter“ für die Online-Polizzierung. 

Sind die Daten in CCA9 vollständig hinterlegt, müssen Sie lediglich beim Punkt „Allgemein“ zwischen Neu-  und Ersatzantrag unterscheiden; und alle weiteren Antragsfragen sind bereits beantwortet. 

 

Zum Abschließen klicken Sie bitte auf „Speichern“ und danach auf „Freigabe zur Polizzierung“.  

 

Der Antrag wurde erfolgreich gespeichert. Im CCA9 werden automatisch das Antragsdokument und der Geschäftsfall beim Antrag hinterlegt. 

 

Seitenumbruch 

  1. Übertragene Daten 

Folgende Daten werden elektronisch übertragen 

  • Personendaten (Anrede, Titel, Vorname, Nachname, Geburtsdatum, Beruf, Land, PLZ, Ort) 

  • Bankverbindung (Kontonummer, BLZ) 

  • Antragsdaten (Kontonummer, Beginn, Ablauf, Zahlungsweise, Zahlungsart, Versicherungssumme, B/M-Stufe, VB-Nummer, Beobachtungszeitraum, Vorversicherer, Vorvertrag Nr.) 

  • Risikodaten (KFZ-Art, Hersteller, Handelsbezeichnung, Leistung (kW), Plätze, Baujahr, Katalysator, Listenpreis, KFZ-Kennzeichen, Fahrgestellnummer, Bezirk) 

 

 

AnhangGröße
PDF Icon Zürich Datenschnittstelle_0.pdf566.52 KB